Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

the times they are a changin!

Auf einmal fordern (fast) alle einen Preis auf CO2. Gut so, denn ein CO2-Preis ist ein wichtiges und effektives Mittel, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Wir Grünen haben dazu ein konkretes Konzept verabschiedet, bei dem wir vorschlagen die Einnahmen zur Senkung der Stromsteuer zu verwenden und die restlichen Einnahmen pro Kopf an die Bevölkerung zurück zu erstatten. So werden Menschen mit geringen Einkommen und die, die sparsam mit CO2 umgehen, entlastet. 

Außerdem hat die Bundestagsfraktion einen konkreten Vorschlag für eine Kindergrundsicherung vorgelegt, mit der Kinderarmut zielgenau verringert, Familien mit mittleren Einkommen entlastet und das ungerechte, komplizierte und bürokratsiche "System" der Kinderförderung vereinfacht würde, damit das Geld auch bei denen ankommt, die es brauchen.

Außerdem gibt es in diesem Newsletter Informationen zu meinen Aktivitäten u.a. zu den Themen Arbeitsmarkt, soziales Europa und Obdachlosigkeit, darunter ein Hinweis auf eine neue Veröffentlichung zum sozialen Europa, einen spannenden Podcast, bei dem ich in einem "ökonomischen Quartett" mit Andreas Peichl vom ifo und Anke Hassel vom WSI über Hartz IV und Grundeinkommen diskutiert habe und vieles mehr.

Zu diesen sowie weiteren Themen wünsche ich wie immer viel Spaß beim Lesen meines Newsletters

Ihr/Euer

Wolfgang Strengmann-Kuhn

 

Allen, die sich laufend über meine Aktivitäten informieren wollen, empfehle ich meine Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/wolfgang.strengmannkuhn

und/oder folgt mir auf Twitter:

http://twitter.com/w_sk

Ständig aktuelle Informationen zu Grüner Sozialpolitik sowie zur Sozialpolitik im Allgemeinen gibt es unter dem Twitteraccount @gruen_sozial:

http://twitter.com/gruen_sozial

Impressum

Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin.

Den Newsletter abonnieren oder abbestellen: 

http://www.strengmann-kuhn.de/newsletter.html