Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu. Das ist diesmal wahrlich keine Floskel. Die kommenden Tage können und sollten wir nutzen, um zur Ruhe zu kommen, die Geschehnisse des letzten Jahres zu verarbeiten und Kraft zu tanken für das nächste Jahr. Politisch wird es ein enorm wichtiges Jahr. Wie geht es in den USA weiter? Wie mit dem Brexis? Es gibt wichtige Wahlen, nicht nur die Bundestagswahl in Deutschland, sondern auch in Frankreich, in den Niederlanden und wahrscheinlich auch in Italien, die für die Zukunft der EU von wichtiger Bedeutung sein werden. Auch die Wahl in Deutschland wird eine sehr wichtige: Bleibt Angela Merkel Kanzlerin? Zieht auch in Deutschland eine rechtspopulistische Partei in den Bundestag und wenn ja wie stark? Bleibt die große Koalition oder schaffen wir Grünen es, so stark zu werden, dass wir in der Bundesregierung dazu beitragen können, dass die Welt etwas besser wird?

So oder so: ich freue mich sehr, dass ich - voraussichtlich - auch in den nächsten Jahren wieder im Bundestag sein und mich dort für soziale Gerechtigkeit und den ökologisch-sozialen Wandel einsetzen kann. Dass mich die hessischen Grünen auf Platz 4 ihrer Landesliste gewählt haben – und das im ersten Wahlgang gegen zwei starke Kandidaten - ist für mich Ansporn und Rückenwind dafür. Es zeigt, wie wichtig der grünen Basis das Thema soziale Gerechtigkeit und die Positionen, wie ich sie vertrete, sind. Ich danke allen, die mich in den letzten Jahren dabei unterstützt haben und dazu beigetragen haben, dass ich ein so gutes Ergebnis erzielt habe. Unten gibt es einen Link zu meiner Bewerbungsrede, in der ich deutlich mache, warum ich finde, dass gerade jetzt grüne Sozialpolitik wichtig ist.

Inhaltlich standen in den letzten Wochen für mich vor allem die Neuberechnung der Regelbedarfe der Grundsicherung, der Ausschluss von Unionsbürger*innen von Grundsicherung sowie das Thema Kinderarmut/ Kindergrundsicherung im Mittelpunkt meiner Arbeit.

Ich wünsche wie immer viel Spaß beim Lesen meines Newsletters zu diesen sowie weiterer Themen!

Aber vor allem wünsche ich ein paar ruhige Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein friedliches und gesundes 2017!

Ihr/Euer

Wolfgang Strengmann-Kuhn

 

Allen, die sich laufend über meine Aktivitäten informieren wollen, empfehle ich meine Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/wolfgang.strengmannkuhn

und/oder folgt mir auf Twitter:

http://twitter.com/w_sk

Ständig aktuelle Informationen zu Grüner Sozialpolitik sowie zur Sozialpolitik im Allgemeinen gibt es unter dem Twitteraccount @gruen_sozial:

http://twitter.com/gruen_sozial

Januar 2017

Februar 2016

  • 3.2., 19:00, Mehrgenerationenhaus Klostergasse 5a Bensheim, Diskussionsveranstaltung: Pro und Kontra: Bedingungsloses Grundeinkommen von attac Bergstraße.
  • 10.2., 11:00, Berlin, Gemeinsam für morgen - die grüne Demografie-Konferenz der GRÜNEN Bundestagsfraktion.
  • 12.2., Berlin, Bundesversammlung. 
  • 18.2., Haus am Dom Frankfurt, Diskussion "Mehr Gleichheit!: Politische und rechtliche Vorschläge, neue Instrumente, internationale Erfahrungen." im Rahmen des Thementags "Mehr Gleichheit!"

Impressum

Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin.

Den Newsletter abonnieren oder abbestellen: 

http://www.strengmann-kuhn.de/newsletter.html