Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

die hessischen Grünen haben vor einer Woche ihre Landesliste für die Bundestagswahl aufgestellt und ich freue mich sehr, dass ich mit über 1000 Stimmen auf Platz 4 gewählt wurde.

Ich kandidiere also wieder für den Bundestag.

Hier gibt es meine Bewerbungsrede, die ich unter das Motto "Für eine bessere Zukunft, ökologisch und sozial" gestellt habe:

https://www.youtube.com/watch?v=C3dhyN6NB1M

Anfang des Jahres haben wir unser Konzept für eine Grüne Garantiesicherung zur Überwindung von Hartz IV, das wir kurz vor Weihnachten in der Bundestagsfraktion beschlossen haben, der Öffentlichkeit vorgestellt und eine Woche später mit einem Antrag in den Bundestag eingebracht haben. 

Die Krise zeigt, wie wichtig das wäre. Insbesondere Selbständige fallen durch das Netz durch. Sie brauchen schnell eine bessere Unterstützung, die einfach und unbürokratisch das Existenzminimum sicherstellt. Als Schlussfolgerungen aus und nach der Krise müssen wir neben der Garantiesicherung außerdem den Zugang zur Arbeitslosenversicherung für Selbständige erleichtern. Dazu gab es letzte Woche eine Debatte im Bundestag, ich konnte mich aber schon zwischen den Jahren dazu äußern. Es sind aber nicht nur Selbständige betroffen. Das Statistische Bundesamt meldete diese Woche, dass über drei Millionen Erwerbstätige von Armut betroffen sind. Grundsicherung beziehen aber nur etwas weniger als eine Million. Die Zahl ist übrigens im letzten Jahr nicht gestiegen. Der erleichterte Zugang zur Grundsicherung reicht also nicht aus.

Schließlich haben wir einen Antrag zum Homeoffice als Maßnahme zur Eindämmung der Pandemie in den Bundestag eingebracht. Bei der Debatte hieß es noch von Union und SPD, dass das alles ganz schwierig sei oder gar nicht ginge. Kurz danach wurde unser Vorschlag, die Arbeitgeber zu verpflichten, Homeoffice anzubieten, sofern das möglich ist, dann umgesetzt. Hoffen wir, dass das einen Beitrag zur Senkung der Infektionszahlen beiträgt.

Die Krise wird uns noch weiter beschäftigen, auch die Folgen für soziale Ungleichheit und Arbeitsmarkt. Ich bin aber optimistisch, dass die Gesundheitslage ab Frühjahr/ Sommer spürbar besser und der nächste Winter leichter sein wird als dieser. Außerdem freue ich mich schon jetzt auf den Bundestagswahlkampf, bei dem wir das Ziel haben, die stärkste Partei in der nächsten Regierung zu werden.

In diesem Sinne wünsche ich ein gutes 2021. Bleibt gesund!

Haltet zusammen und haltet Abstand,

Ihr/Euer

Wolfgang Strengmann-Kuhn

 

Allen, die sich laufend über meine Aktivitäten informieren wollen, empfehle ich meine Facebook-Seite:

https://www.facebook.com/wolfgang.strengmannkuhn

und/oder folgt mir auf Twitter:

http://twitter.com/w_sk

Ständig aktuelle Informationen zu Grüner Sozialpolitik gibt es unter dem Twitteraccount @gruen_sozial:

http://twitter.com/gruen_sozial

Impressum

Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB - Platz der Republik 1 - 11011 Berlin.

Den Newsletter abonnieren oder abbestellen: 

http://www.strengmann-kuhn.de/newsletter.html