Online Sommertalk - Grundeinkommen wird Grundsatz

Viele Menschen unterstützen die Idee des Grundeinkommens. Dennoch gibt es auch viele, die Bedenken haben – oft genug sind diese auf Missverständnisse und Vorurteile zurückzuführen. Ich war Teil einer digitalen Sommertalk-Reihe in der die verschiedensten Aspekte zum Thema Grundeinkommen beleuchtet wurden.

 

 

Modellprojekt Grundeinkommen – Stochern im Nebel oder Lichtblick am Horizont?

Finnland hat es schon getan, Namibia auch, Kanada und viele andere Länder. Sogar in den USA gab es ein breit angelegtes, mehrjähriges Sozialexperiment. So vielfältig diese Länder sind, so unterschiedlich waren die jeweiligen Modellprojekte zur Erprobung eines Grundeinkommens. Mal mehr, mal weniger gut konzipiert. Aber immer, mit interessantem Erkenntnisgewinn.

Wie sinnvoll erscheint es da ein eigenes Modellprojekt in Deutschland durchzuführen? Was können wir von den anderen Ländern lernen – aus deren Fehlern und Erkenntnissen? Wie muss ein solches Modellprojekt konzipiert sein, um auch wissenschaftlich und nachhaltig aussagekräftig zu sein?

All diese Fragen diskutiert hier Wolfgang Strengmann-Kuhn mit Dr. Jürgen Schupp, Sozialwissenschaftler und Arbeitsmarktexperte am Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und Professor für Soziologie mit Schwerpunkt Empirische Sozialforschung an der FU Berlin.

Die Veranstaltung fand am 29.07.2020 statt.

„Garantiesicherung – Irrweg oder Weg zum Grundeinkommen?“

Die Garantiesicherung ist noch kein fertiges Konzept. Es gibt den Debattenbeitrag von Robert Habeck, ein Papier der BAG Wirtschaft und Finanzen und ganz aktuell einen Vorschlag der Bundestagsfraktion dazu. Im Vergleich zum Status quo bieten alle diese Ansätze eine deutliche Verbesserung.

Trotzdem unterscheidet es sich noch deutlich von wesentlichen Punkten eines Grundeinkommens und bleibt auch noch hinter den Forderungen im bisherigen Grundsatzprogramm zurück. Es werden eine Einordnung der verschiedenen Konzepte angeboten und die Ziele für das neue Grundsatzprogramm zur Diskussion gestellt.

Baukje Dobberstein, ärztliche Psychotherapeutin und Koordinatorin im Grünen Netzwerk Grundeinkommen diskutiert mit Wolfgang Strengmann-Kuhn als Vertreter der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.

Die Veranstaltung fand am 30.07.2020 statt.

Montag, 20.07.2020 – 19 Uhr
„Das Grundeinkommen: Stärkung oder Entwertung von Erwerbsarbeit“
mit Beate Müller-Gemmeke, MdB

Dienstag, 21.07.2020 – 20 Uhr
„Grundeinkommen als Mittel zur Armutsbekämpfung“
mit Thomas Poreski, MdL BW

Mittwoch, 22.07.2020 – 19–21 Uhr
„Bedingungsloses Grundeinkommen und das neue Grundsatzprogramm von Bündnis 90/Die Grünen“
mit Stefan Ziller, MdA Berlin

Donnerstag, 23.07.2020 – 19 Uhr
„Was ist ein Grünes Grundeinkommen?“
 mit Prof. Dr. Michael Opielka, Wissenschaftlicher Leiter des ISÖ – Instituts

Freitag, 24.07.2020 – 19 Uhr
„Grundeinkommen, Steuersystem, Andockpunkte grüner Programmatik“
mit Clemens Rostock, MdL BB

Montag, 27.07.2020 – 19 Uhr
„Ein Weg zum Grundeinkommen: Die negative Einkommensteuer“
mit Lisa Paus, MdB

Dienstag, 28.07.2020 – 19 Uhr
Grundeinkommen und Europa
mit Dániel Fehér,  stv. Vorsitzende der europäischen Grundeinkommensinitiative UBIE

Mittwoch, 29.07.2020 – 19 Uhr
„Modellprojekt Grundeinkommen – Stochern im Nebel oder Lichtblick am Horizont?“
mit Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB und Prof. Dr. Jürgen Schupp, DIW

Donnerstag, 30.07.2020 – 19 Uhr
„Garantiesicherung – Irrweg oder Weg zum Grundeinkommen?“
Baukje Dobberstein im Gespräch mit Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB 

Freitag, 31.07.2020 – 19 Uhr
Grundeinkommen als Zukunft der Inklusion?
mit Corinna Rüffer, MdB und Katrin Langensiepen, MdEP